Breitreifen: Reifen mit niedrigem Reifenquerschnitt

Als Breitreifen werden Reifen mit einem niedrigen Reifenquerschnitt (zumeist 55 Prozent und geringer) bezeichnet. Das heißt: Die Breite der Lauffläche nimmt im Verhältnis zur Flankenhöhe zu. Breite Reifen werden nicht nur aus optischen Gründen verbaut. Sie bieten überdies eine bessere Handling- und Bremsperformance. So gewährleisten breite Laufflächen mehr Fahrstabilität (vor allem für High-Speed-Fahrzeuge) und ermöglichen den Einsatz leistungsfähigerer Bremsanlagen.

Quelle: Reifen.de

SHARE IT: